Sitzball – Sachsenmeisterschaft 2019

Sitzball Sachsenmeisterschaft 2019

Am Samstag, dem 23.03.2019, fand in Dresden die Endrunde der Sachsenmeisterschaft im Sitzball statt. Gordon Hawranke, Bettina, Kay und Yves Heinig sowie Stefan und Thomas Weiß, vom BRSV „Medizin“ Vogtland e.V., fuhren mit großer Zuversicht in die sächsische Landeshauptstadt. Nachdem die Plauener Sitzballer die erste Punktspielrunde ungeschlagen auf dem vorläufigen ersten Platz beendeten, standen die Chancen auf den Gewinn der Meisterschaft natürlich auch sehr gut. Gleich im ersten Spiel, gegen den SV Kreischa, ließen die Spitzenstädter keinen Zweifel an ihren Ambitionen auf den Titelgewinn aufkommen. Nach einer Führung  von 17:5 zur Halbzeit, gewann man am Ende recht deutlich mit 32:12. Dieses erste Match mussten die Vogtländer nutzen, um sich auf das zweite, vorentscheidende Spiel, gegen die aktuellZweitplatzierten Sportler aus Leipzig vorzubereiten. Und wieder zeigte man von Anfang an, was das Ziel sein sollte. Die Messestädter hatten kaum eine Chance und lagen zur Halbzeit schon mit 17:8 zurück. Am Schluß stand es dann 31:20 für die Plauener Sitzballer.  Wenn in den verbleibenden drei Begegnungen alles glatt läuft, sollte dem Titelgewinn eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Beflügelt von der Aussicht auf den erneuten Gewinn der Sachsenmeisterschaft ließ man auch dem Team aus Zittau keine Chance und gewann sicher mit 24:13 (15:3). Jedoch wurde es gegen Dresden erst noch einmal eng. Man startete nicht gut in dieses nächste Spiel und lag zunächst mit 0:3 zurück. Aber dann besannen sich die Plauener auf ihre Stärken und ab da war auch für die Sitzballer aus der Landeshauptstadt nichts mehr zu holen. Zur Halbzeit führte man schon mit 16:5 und am Ende stand es 28:17. Damit konnte den Vogtländern der Titel nicht mehr genommen werden und das letzte Spiel, gegen die zweite Mannschaft aus Leipzig, galt nur noch als Pflichterfüllung. Natürlich wollte man nicht verlieren um das Turnier mit einer „reinen Weste“ zu beenden. So entschieden die Plauener Sitzballer auch dieses Match mit 30:19 (15:9) für sich. Für die „Mediziner“ ist das, nach 2016 und 2017, der dritte Sachsenmeistertitel.

Endergebnis

Platz

Mannschaft

Treffer

Punkte

1.

BRSV „Medizin“ Vogtland

306:144

20:0

2.

Leipziger SV 1999

278:201

16:4

3.

SGV Dresden

232:230

10:10

4.

OSV Zittau

189:250

8:12

5.

SV Kreischa

190:282

4:16

6.

Leipzigeer SV 1999 – 2

192:280

2:18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*